CubETH

CubETH ist ein neuer CubeSat, der vom Swiss Space Center (SSC), der ETH und einigen Schweizer Fachhochschulen entwickelt wird. Ein CubeSat ist ein würfelförmiger mini-Satellit mit nur zehn Zentimetern Kantenläge! CubETH ist der Nachfolger des ersten Schweizer Satelliten SwissCube, der 2009 erfolgreich ins All geschossen wurde und danach sogar Bilder zurück zur Erde funkte.

 

Ziel des Projekts ist es, mit handelsüblichen GNSS-Modulen der Firma u-blox im Weltraum zu navigieren. GNSS bedeutet Global Navigation Satellite System und ist ein Überbegriff für GPS, GLONASS, Galileo, und weitere ähnliche Systeme. Mit den verwendeten NEO-7 Modulen soll einerseits die Position des Satelliten und andererseits die Orientierung bestimmt werden. Dies wird erreicht, indem bis zu vier Module mit separaten Antennen gleichzeitig betrieben werden. Aus der Phasendifferenz der empfangenen Signale kann dann die Orientierung des Satelliten im Raum bestimmt werden.

 

Das Institut für Kommunikationssysteme (ICOM) der HSR entwickelt das GNSS-Antennensystem für CubETH. Dafür werden zuerst Simulationen mit HFSS durchgeführt und danach in der eigenen Messkammer verifiziert. Des Weiteren wird das ICOM mit seiner Amateurfunkstation HB9HSR eine sekundäre Bodenstation betreiben wenn CubETH im All kreist.

Swisscube: http://swisscube.epfl.ch/
Swiss Space Center: http://space.epfl.ch/